Ampelgeschichten

Unterwegs mit dem Rad auf einer dieser Kölner Straßen mit roter Welle. Alle paar Minuten anhalten, warten, wieder aufsitzen. Gerne in einem Pulk von Radfahrern, der jedes Mal neu die Startpositionen aushandeln muss.

Heute zum Glück nur zwei Mädels mit mir unterwegs. Immer erst ein paar Momente hinter mir an den Ampeln. Weil die eine während des Radelns wichtiges zu erzählen hat. Vom gestrigen Date mit Jan. Scheinbar sehr schön, wie ihre Stimme klingt. Dann springt die Ampel auf Grün.

Zum Glück höre ich sie an der nächsten wieder. Und zum Glück hat Jan noch auf dem Heimweg geschrieben. Worauf sie lange an einer Antwort überlegt hat. Erfolgreich, weil Jan schnell und toll geantwortet hat. Mit einem spektakulären Vorschlag, für den sie erst Luft holen muss.

Es wieder grün wird. Und ich leider nach rechts abbiegen muss.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.