Nicht aus Bayern

Ankunft in Regensburg im strömenden Regen. Und natürlich habe ich keinen Schirm dabei. Also im Taxi zum Hotel. Ausnahmsweise. Und so lande ich bei dem freundlichen aufgedrehten Italiener wie er klischeehafter nicht sein könnte:

Viel Schwung, um den Koffer in den Wagen zu wuchten. Dramatische Geste und „Bitte Signora!“ beim Türaufhalten. Und wortreiche Informationen zur Schönheit der Stadt, nachdem wir kurz das Ziel geklärt haben.

Ich lasse mich in den Sitz sinken, genieße die Show. Bis auf einmal die Frage kommt, was mich nach Regensburg führt. „Arbeit“, kann ich sagen und kurz das Seminar anreißen, bevor er mir lachend ins Wort fällt: „Sie sind aber nicht aus Bayern! Das hört man!“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.